Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe A »

Abbuchungsauftrag

Lexikon Eintrag Abbuchungsauftrag

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Eine Form der Lastschrift ist der Abbuchungsauftrag. Hierbei teilt der Zahlungspflichtige seinem Kreditinstitut schriftlich mit, das der Zahlungsempfänger, von seinem Konto abbuchen darf. Die Bank des Zahlungsempfängers bekommt von diesem den Auftrag, den entsprechenden Betrag vom Konto des Zahlungspflichtigen abzubuchen. Vor allem Unternehmen (Tankstellen – Mineralölkonzerne) arbeiten untereinander mit Abbuchungsaufträgen, wenn es um wechselnde Beträge geht, die auch gegebenenfalls zu unregelmäßigen Terminen abgebucht werden. Eine Rückbuchung wegen Widerspruch ist bei diesem Verfahren nicht möglich, es sei denn das Konto des Belasteten ist nicht gedeckt oder erloschen. Üblicherweise stellt die Bank des Zahlungspflichtigen für diesen Vorgang eine Gebühr in Rechnung.
Schauen Sie auch andere Themen an: Abzinsungspapier
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 05.05.2010 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum