Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe G »

Geldwäsche

Lexikon Eintrag Geldwäsche

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Die Geldwäsche ist ein kriminelles Vorgehen um illegale Geschäfte zu verschleiern. Geldern von Drogengeschäften beispielsweise müssen "gewaschen" werden, damit niemand die Herkunft des Geldes nachvollziehen kann. Der erste Schritt der Geldwäscher ist es, das Schwarzgeld in Umlauf zu bringen. Hierfür werden Bankkonten genutzt, auf denen Teile des Geldes eingezahlt werden.

Teilweise erwerben die Geldwäscher Aktien oder gehen ins Casino. Anschließend wird das Geld möglichst viel in Bewegung gehalten. Überweisungen auf verschiedene Bankkonten helfen dabei, die eigentliche Herkunft des Schwarzgeldes unkenntlich zu machen. Erst wenn es nicht mehr nachvollziehbar ist, von welchen Geschäften das Geld kommt, wird es als ganz normales Geld genutzt.
Schauen Sie auch andere Themen an: Geldmarktfonds - Geldwertstabilität
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 04.10.2007 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum