Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe G »

Geldwertstabilität

Lexikon Eintrag Geldwertstabilität

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Die Gehälter bleiben in der Regel meist gleich, von Lohnerhöhungen abgesehen. Nach Abzug sämtlicher Fixkosten bleibt in jedem Haushalt die Summe für die Lebensführung übrig. Die Geldwertstabilität sagt aus, dass mit einer Summe stetig die gleichen Artikel gekauft werden können. Steigen die Preise an, kann von einer Summe nicht mehr soviel gekauft werden, wir vor dem Preisanstieg. Im Falle von starken Preisanstiegen kommt es zu finanziellen Nöten bei den Bürgern, wenn die Gehälter nicht angeglichen werden. Der Wert des Geldes macht sich somit nicht ausschließlich am Kurs, sondern an der sogenannten Kaufkraft fest.
Schauen Sie auch andere Themen an: Geldwäsche - Genossenschaftsbanken
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 04.10.2007 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum