Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe D »

Darlehen

Lexikon Eintrag Darlehen

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Der Begriff Darlehen ist gesetzlich definiert, nach § 607 des BGB. Darunter ist demnach unter anderem festgelegt, dass der Darlehensnehmer sich verpflichtet, das Darlehen (Geld oder auch „Sachen“), zu einem „späteren Zeitpunkt“ in gleicher Qualität und Menge an den Darlehensgeber zurückzugeben. In der Umgangssprache wird Darlehen für Kredit aber auch umgekehrt (Kredit für Darlehen) benutzt.

Während der Begriff Kredit sowohl für eine langfristige als auch für eine mittelfristige oder kurzfristige Überlassung steht, meint der Gesetzgeber unter Darlehen eher eine „langfristige Ausleihung“. Demzufolge wird bei Immobilienfinanzierungen eher von Darlehen gesprochen. So kann Darlehen präzise als ein langfristiger Kredit, bei dem eine hohe Kreditsumme geliehen wird, definiert werden.
Schauen Sie auch andere Themen an: Courtage - Dauerauftrag
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 05.10.2007 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum