Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe K »

Kapitalverwässerung

Lexikon Eintrag Kapitalverwässerung

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Die Kapitalverwässerung ist für die meisten Aktionäre ein Verlustbegriff. Wird eine Kapitalerhöhung durchgeführt, werden anschließend nur noch "junge Aktien" ausgegeben. Aktionäre die bereits lang in der Aktiengesellschaft vertreten sind, haben kein Problem bei einer Kapitalerhöhung mitzuziehen. Zum Problem wird es erst dann, wenn nach einer Kapitalerhöhung ausschließlich junge Aktien ausgegeben werden und die alten Aktionäre kein Bezugsrecht haben. Dann wird der Wert ihrer Aktien verwässert.
Schauen Sie auch andere Themen an: Kapitalmarkt - KfW
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 06.10.2007 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum