Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe K »

Kontokorrentkredit

Lexikon Eintrag Kontokorrentkredit

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Der Kontokorrentkredit ist dem Überziehungskredit gleichzusetzen. Ein Kunde bekommt von der Bank die Möglichkeit, das eigene Konto zu überziehen. Er kann Geld abheben, obwohl keines vorhanden ist. Dafür werden ihm von seitens der Bank Zinsen berechnet. Wie hoch der Zinssatz ist, liegt an der Bank und dem aktuellen geltenden Zinssatz der Bank.

Dieser ist jedoch variabel und kann sich verändert. Ein Kontokorrentkontobesitzer hat keinen rechtlichen Anspruch auf einen Kontokorrentkredit. Ob dieser von seitens der Bank gewährt wird, richtet sich nach den Einkünften des Kunden und danach ob in der Schufa negative Einträge zu finden sind. Der Kontokorrentkredit wird meist zur Deckung eines kurzfristigen Geldbedarfes eingesetzt. Geht auf dem belasteten Konto Geld ein, wird zunächst der Kontokorrentkredit ausgeglichen.
Schauen Sie auch andere Themen an: Kontokorrentkonto - Kontovollmacht
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 06.10.2007 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum