Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe R »

Reiseschecks

Lexikon Eintrag Reiseschecks

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Der Reisescheck ist ein Zahlungsmittel für Auslandsreisen, welches sicherer ist als Bargeld. Bei Banken oder "Wechselstuben" kann der Reisende gegen eine kleine Zusatzgebühr Geld in Reiseschecks tauschen. Sie sind weltweit gültig und werden bei Verlust innerhalb eines Tages erstattet. Die Gebühr des Reiseschecks stellt eine Versicherung für den Wert dar. Der Kunde hat die Möglichkeit die Schecks in verschiedenen Einheiten zu erwerben.

Direkt nach dem Erwerb muss der Scheck vom Kunden unterzeichnet werden. Die ausgebende Stelle kontrolliert die Unterschrift, erst danach ist der Scheck gültig. Beim Eintausch im Ausland muss der Reisescheck erneut unterschrieben werden. Nur wenn beide Unterschriften identisch sind, bekommt der Urlauber das Geld ausgezahlt. Der Nachteil beim mitführen von Bargeld ist, dass dieses im Verlustfalle nicht ersetzt wird. Der Reisende steht im schlimmsten Falle ohne jedes Geld in einem völlig fremden Land. Da es für Reiseschecks überall auf der Welt Akzeptanzstellen gibt, kann dem Kunden ein solcher Verlust mit dem Reisescheck nicht passieren. Ein gestohlener Reisescheck ist wertlos, da er nur mit absolut identischen Unterschriften gültig wird.
Schauen Sie auch andere Themen an: Regionalbanken - Rendite
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 25.01.2012 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum