Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe S »

Schuldscheindarlehen

Lexikon Eintrag Schuldscheindarlehen

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Ein Schuldscheindarlehen ist eine Form der Geldanleihe. Auf dem Schuldschein wird die geliehene Summe und das angegebene Rückzahlungsdatum festgehalten. Diese Form des Darlehens wird häufig von privaten Geldgebern ausgezahlt, aber auch von Behörden. Der Schuldschein gilt nicht als Wertpapier, kann daher nicht an der Börse eingesetzt werden oder als Sicherheit an eine Bank weitergegeben werden. Der Begriff Schuldschein ist auch vom Pfandleihhaus bekannt. Der Kunde bringt einen Gegenstand ins Pfandhaus, bekommt dafür Geld und einen Schuldschein. Unter Vorlage des Scheines und nach Zahlung des darauf festgehaltenen Betrages bekommt der Kunde seinen Pfand wieder. Auf die Darlehenssumme entstehen Zinsen, so dass der Kunde nach Ablauf der Zeit einen höheren Betrag zurückzahlen muss, als den erhaltenen.
Schauen Sie auch andere Themen an: Schuldbuchforderung - Schuldverschreibung
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 25.01.2012 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum