Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe A »

Arbeitnehmer-Sparzulage

Lexikon Eintrag Arbeitnehmer-Sparzulage

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Anspruch auf die Arbeitnehmer-Sparzulage hat jeder Arbeitgeber, der Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit erzielt. Die Arbeitnehmer-Sparzulage ist eine Subvention des Staates und hat das Ziel die Vermögensbildung der Arbeitnehmer zu fördern. Sie wird für verschiedene langfristige Sparformen gezahlt. Dazu zählen: Bausparvertrag, Lebensversicherung, Investmentfonds, Banksparplan und ein Geschäftsguthaben an eingetragenen Genossenschaften. Die Art der Anlage muss dabei vom Arbeitnehmer frei wählbar sein. Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf dabei bei Alleinstehenden, 17900 Euro im Jahr nicht überschreiten. Der Arbeitnehmer beauftragt den Arbeitgeber, die vermögenswirksam Leistung direkt auf den z.B. Bausparvertrag zu übereisen. Die Prämie beträgt dabei 9 % auf Bausparleistzungen bis 470 Euro. Vermögenswirksamen Leistungen werden vom Finanzamt, aus den Einnahmen an Lohnsteuer gezahlt.
Schauen Sie auch andere Themen an: Annuität - Ausschüttungen
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 05.05.2010 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum