Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe T »

Treuhandkonto

Lexikon Eintrag Treuhandkonto

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Ist die Rede von einem Treuhandkonto, dann beschreibt dies den Zustand, dass jemand ein Konto auf eigenen Namen, aber dafür auf fremde Rechnung führt. Eine andere Bezeichnung für das Treuhandkonto ist von daher auch das Anderkonto, da es ja jemand anderem gehört. In der Regel wird ein Treuhandkonto im Auftrag geführt, etwa von einem Notar, Rechtsanwalt oder natürlich auch von einem Insolvenzverwalter, welcher die Konten eines Unternehmen oder auch einer Privatperson führt, wenn diese Insolvenz anmeldet. Dies ist bei der Insolvenz beispielsweise nötig, damit der Berater vollen Überblick über die Finanzen hat. Bei einem Notar oder Rechtsanwalt wird das Anderkonto auch gerne für Immobiliengeschäfte genutzt.
Schauen Sie auch andere Themen an: Übernahmekommission - Time Value
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 25.01.2012 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum