Sie sind hier: Online Bankkonto » Lexikon » Buchstabe T »

Teilschuldverschreibung

Lexikon Eintrag Teilschuldverschreibung

Machen Sie jetzt hier den kostenlosen Girokonto Vergleich

Zur Kapitalgewinnung können festverzinsliche Wertpapiere ausgestellt werden, welche nichts anderes als eine Schuldverschreibung sind. Der Aussteller gewährt dabei dem Inhaber der Wertpapiere die Rückzahlung des Betrages plus den anfallenden Zinsen. Bei einer Teilschuldverscheibung wird dabei dieser endgültige Betrag einfach in mehrere Teile ausgeteilt und kann dann dementsprechend an verschiedene Anleger verkauft werden. Mit dieser Methode kann der Aussteller seine Schuldverschreibungen breiter verteilen und gleichzeitig entstehen für den Anleger dabei höhere Zinsen, als bei einer gesamten Schuldverschreibung. Klassische Teilschuldverschreibungen sind beispielsweise der Pfandbrief und der Kommunalbrief, welche nur von Hypothekenbanken ausgestellt werden.
Schauen Sie auch andere Themen an: Termingeld - Tagesgeld
Weitere Einträge im Online Lexikon:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Dieser Beitrag wurde am 25.01.2012 das letzte mal editiert.

Tagesgeldvergleich | Newsletter | Online Banking RSS Feed RSS Feed | Impressum